Startseite
Raul Krauthausen Detlef Vangerow Stephan Andreadis Theresa Heiss Günther Schmidhäusler Heinrich Jung Tom Hansing
984 Menschen unterstützen die Reparatur-Revolution. → Jetzt unterstützen

Computer-Recycling muss deutlich besser werden

Computer-Recycling2

Der Trend am Markt geht heutzutage deutlich in eine ganz bestimmte Richtung: Sobald der alte PC einer der meist vielen Anforderungen des Nutzers nicht mehr genügt, wird sich nach einem neuen, besseren, schnelleren, schöneren umgesehen. Doch hierbei stellt sich im Bezug auf den dabei entstehenden Elektroschrott folgende Frage:

 

Ist der neue Computer wirklich notwendig?

→ Weiterlesen

Kunststoff-Recycler befreien den Planeten von Plastikmüll

Plastikmüll

Statt Protest, soll Fantasie die Erde säubern: Der niederländische Designer Dave Hakkens bietet der Plastik-Verschmutzung des Planeten die Stirn – ganz ohne Demonstrationen, Plakate oder Unterschriftensammlungen. Stattdessen sind Ideen gefragt und Geschäftssinn. Hakkens baute nämlich kurz entschlossen eine simple Recycling-Apparatur, mit der jede und jeder, die oder der Kunststoff-Reste sammelt, wo auch immer auf der Welt das Material recyceln und daraus neue Produkte fabrizieren kann. Hakkens macht Umweltschutz also zu einem Geschäft. Blumentöpfe, Türgriffe, Spielzeug, Schüsseln: Der Rohstoff für solch nützliche Dinge nämlich liegt überall in der Natur und völlig kostenlos herum. An Stränden oder in Straßengräben ist Plastikmüll zu haben – nur einsammeln müssen wir ihn. Dave Hakkens ist sicher: „Plastikrecycling macht die Welt bunter.“→ Weiterlesen

Smartphone reparieren – Elektroschrott vermeiden

Elektroschrott Smartphone

Weltweit entstehen jährlich etwa 50 Millionen Tonnen Elektroschrott, wovon ein großer Teil auch aus Deutschland kommt. Doch hierbei stellt sich die Frage: muss das sein? Nicht nur der Natur, sondern auch zahlreichen Menschen aus armen Ländern wird mit diesem Wohlstandsproblem geschadet.

→ Weiterlesen

Paradoxer Effekt: XXL-Waschmaschinen schaden der Umwelt

Waschmaschinen

Verbraucher nutzen Umwelteffekt der Waschmaschinen nicht aus!

 

Waschmaschinen verbrauchen pro Kilogramm Wäsche am wenigsten, wenn die Trommel bis zum Rand gefüllt ist. Eine halb gefüllte Zehn-Kilo-Maschine verschlingt im Schnitt deutlich mehr Ressourcen, als ein voll beladenes Fünf-Kilogramm-Gerät, ergaben die Recherchen von Rainer Stamminger Institut für Landtechnik.

→ Weiterlesen

Kaffeesatz-Tassen statt Abfallberge

Kaffeesatz_tassen

Manche nutzen Kaffeesatz als Gartendünger oder Kompost-Verbesserer. Im braunen Pulver aus der Filtertüte fühlen sich Regenwürmer wohl. Sie fressen, was Menschen nach dem Brühen ihres Wachmachers wegwerfen, liebend gerne – und scheiden das braune Mehl nach ihrem Festmahl dann als besten Humus wieder aus.

→ Weiterlesen

Die schwäbische Traditionsmarke WMF wird verkauft?

WMF_Kaffee

Der französische Konzern SEB will das Geislinger Unternehmen WMF kaufen. Erste Vereinbarungen wurden bereits unterzeichnet, allerdings müssen Wettbewerbsbehörden diese Übernahme noch prüfen.

→ Weiterlesen

Reparierte Erinnerungen

Erinnerungen_Palmyra

Das Reparieren hat durchaus kulturhistorische Bedeutung. Glauben Sie nicht?

 

Neulich bat mich jemand aus dem Bekanntenkreis, eine alte Todesanzeige zu restaurieren. Der Zeitungsausschnitt hatte arg gelitten. Er war vielfach geknickt worden; Risse hatte man mit Klebestreifen geflickt, der über die Jahrzehnte das Papier angegriffen hatte.

→ Weiterlesen

Geschrieben am: 23. Mai 2016
Kategorien: Allgemein
Tags:
Autor_in:
0 Kommentare

Der Weg des Elektroschrott entlarvt:

Elektroschrott

In einem Bericht von globalmagazin wurde eine Elektroschrott – Mafia mit Hilfe von GPS-Sendern entlarvt.

200 Elektro-Geräte wurden von Jim Pucket und seiner Crew aus Seattle mit einem GPS-Sender bestückt und an Institutionen gegeben, die eine ordnungsgemäße Entsorgung versprachen. Leider wurden dieses Versprechen nicht eingehalten und die Geräte landeten auf unserem ganzen Planeten verstreut in Gräben und Halden.→ Weiterlesen

| Ältere Beiträge »