Startseite
Raul Krauthausen Detlef Vangerow Stephan Andreadis Theresa Heiss Günther Schmidhäusler Heinrich Jung Tom Hansing
1138 Menschen unterstützen die Reparatur-Revolution. → Jetzt unterstützen

IFixit hat das erste Geschäft des weltweiten Netzwerks in Stuttgart eröffnet

Ein sehr interessanter Artikel der Stuttgarter Zeitung berichtet über die Eröffnung des ersten Pop-Up-Repariershop  (Laden auf Zeit) des weltweiten Netzwerks iFixit in Deutschland. Diese Community ist eine Art Wiki für Reparatur-Fans, die jeder nutzen und auch mitgestalten kann. Bereits über 2. Mio Nutzer sind auf dem Portal angemeldet. Selbermachen ist inzwischen ein wachsender Trend.

 

Bisher gab es die Unterstützung von iFixit aber nur über das Internet, nun kann man diese „Hilfe zur Selbsthilfe“ auch in Stuttgart in der Calwer Passage / Fluxus Mall in Anspruch nehmen und lernen, eigene elektrische Geräte zu reparieren. Es ist kein Dienstleister, bei dem man die defekten Geräte abgibt und repariert wieder entgegen nimmt, sondern hier bekommt man Anleitung und Werkzeug, reparieren muss man selbst.

 

Wie es zu dieser Idee kam und was die Ziele des Repariershops sind, könnt Ihr in diesem Beitrag lesen:

 

Auch wir hatten bereits im Oktober über die nachhaltige Konsum-Idee von iFixit berichtet. Den Blog findet Ihr hier.

 

Wer keine Talente oder Zeit zum Selber-Reparieren hat und sein Smartphone oder iPod nicht neu kaufen möchte, der kann natürlich jeder Zeit auch die bundesweiten qualifizierten Werkstätten aufsuchen und sich sein Gerät reparieren lassen.

 

Denn reparieren lohnt sich!

 

Apple Watch Reparatur iFixit

Fotoquelle Screenshot: iFixit

Geschrieben am: 23. Januar 2017
Kategorien: Allgemein, Konsum und Umwelt
Tags: , , , , ,
Autor_in:
0 Kommentare



Einen Kommentar schreiben

*