Startseite
Raul Krauthausen Detlef Vangerow Stephan Andreadis Theresa Heiss Günther Schmidhäusler Heinrich Jung Tom Hansing
1138 Menschen unterstützen die Reparatur-Revolution. → Jetzt unterstützen

Smartphone

IFixit hat das erste Geschäft des weltweiten Netzwerks in Stuttgart eröffnet

Fairphone Reparatur iFixit

Ein sehr interessanter Artikel der Stuttgarter Zeitung berichtet über die Eröffnung des ersten Pop-Up-Repariershop  (Laden auf Zeit) des weltweiten Netzwerks iFixit in Deutschland. Diese Community ist eine Art Wiki für Reparatur-Fans, die jeder nutzen und auch mitgestalten kann. Bereits über 2. Mio Nutzer sind auf dem Portal angemeldet. Selbermachen ist inzwischen ein wachsender Trend.

→ Weiterlesen

Geschrieben am: 23. Januar 2017
Kategorien: Allgemein, Konsum und Umwelt
Tags: , , , , ,
Autor_in:
0 Kommentare

UBA fordert Steuersenkung für Reparaturen

Nachhaltiges Leben sieht wahrlich anders aus. Das Quantum von 44 Kilogramm Materialien – pro Kopf und Tag für Tag auf Neue – markiert jedenfalls kaum einen verantwortungsvollen Umgang mit unwiederbringlichen Ressourcen. So viel Rohstoffe jedoch entreißen wir Menschen in Deutschland rein statistisch dem Planeten: „Mehr als 16 Tonnen Metall, Beton, Holz und andere Rohstoffe“, berechnen die Wissenschaftler des Umweltbundesamts (UBA) in ihrem jetzt vorgelegten Ressourcenbericht, summieren sich so auf unserem Ausbeuter-Konto. → Weiterlesen

Sexiest Smartphone ever!

Das Netz ist voll mit Videos über Reparaturanleitungen von Smartphones.
Eines gleicht dem anderen und man wird vom Inhalt nicht wirklich gefesselt.

Ganz anders ist es bei dem erst kürzlich erschienen Video mit dem Titel „EEB Stripper Animation“, das mal auf ganz andere Weise die Vorzüge der Smartphone-Reparatur zur Schau trägt.→ Weiterlesen

Reparier-Wiki „iFixit“ liefert Rat für alle Selbermacher

matthias_huisken_ifixit_avatar2

Reparieren geht vor Neukauf: eine nachhaltige Konsum-Idee. Sie verringert den Materialeinsatz, weil wir weniger Waren ordern. Das spart zugleich Energie und entlastet am Ende auch die Mülldeponien. Immer mehr Menschen wollen daher defekte Geräte vom Handy übers Fahrrad bis zur Hose (selbst) wieder richten. Bloß wie machen? Die iFixit-Community sammelt Tausende Repariervorschläge und publiziert sie mit ihrem Netzlexikon. Wir sprachen mit iFixit-Geschäftsführer Matthias Huisken wie das „Reparier-Wiki“ funktioniert und wie alle davon profitieren können.→ Weiterlesen

Handy-Repariershops in den berühmten roten Telefonhäuschen Londons

Handy-Repariershop

Ihr Siegeszug begann 1935 mit der Designidee von Sir Giles Gilbert Scott. Rund 60.000 rote Telefonhäuschen baute die britische Telefongesellschaft seither. Sie avancierten zum Wahrzeichen Englands. Etwa 11.000 davon überlebten den Siegeszug der Smartphones und des Internets. Allein etwa 8.000 in London – aber niemand scheint mehr eine Verwendung für die roten Zellen zu haben, in denen die Briten ehedem Verbindung mit der Welt aufnahmen.

→ Weiterlesen

Nur 11 Prozent lassen Smartphone reparieren

Smartphone reparieren

Zugegeben: Der Siegeszug beeindruckt. Seit exakt 20 Jahren gibt es Smartphones in Deutschland und bis heute sind über 1,5 Milliarden Geräte verkauft. Der Erfolg aber hat eine wenig bewundernswerte Kehrseite der Medaille: Weil die Kleincomputer inzwischen quasi im Wochenrhythmus mit neuen Modellen am Markt konkurrieren, wächst die Abfallhalde mit Elektroschrott ins Gigantische.

→ Weiterlesen

Zu gut für den Müll

Smartphone als Raumüberwachung

10 nützliche Ideen für ausgediente Smartphones

Alt und ausrangiert – oder doch noch für etliche und durchaus nützliche Gelegenheiten brauchbar: Zwar sind viele der Smartphones, die zuhause in Schubladen dümpeln (immerhin – laut Deutscher Umwelthilfe – etwa 100 Millionen allein in Deutschland) nicht mehr up-to date. Die kleinen Computer sind aber noch immer vielfältig einsetzbar.

→ Weiterlesen